Comicfee?

Fee mit Schmetterling

Hmmmmmm. Eigentlich sollte der Sockencomic aus dem letzten Eintrag eine „knupfeldrücksende“ Fee darstellen, woraufhin die Socke zerplatzt. Da ich aber keine anständige kleine Fee hinbekommen habe (erst recht keine knupfeldrücksende), wurde die Idee vorerst verworfen. Das da ist daraufhin heute entstanden: eine Studie, wie man eine Fee denn überhaupt zeichnen könnte. Feenanatomie ist nämlich im Gegensatz zu sackförmigen Socken doch ungleich komplizierter… ;) *trotzdem nicht zufrieden ist*

Originalbild (jaaa, da war das Papier zu klein)

Update: Vierflügelfee =)

10 Kommentare

10 Kommentare zu Comicfee?

  1. Fee sagt:

    Maaann, was hast Du getan?! Wegen Dir komme ich jetzt zu spät ins Bett… Hab aber dafür schon ein paar Ideen skizziert, die ganz eventuell ein paar Problemzönchen verschwinden lassen könnten. Morgen in der Schule werkel ich weiter dran rum. Im Wesentlichen kann ich Dir nur schon mal sagen, dass Du bissl an Proportionen (z.B. Arme zu kurz für Beine?) und Perspektive (z.B. Schultern und Busen) basteln müsstest. Und müssen es wirklich sechs Flügel sein? Würden nicht auch zwei Paar reichen?

    Guteee Naahaaacht, die Mecker-Fee ;-)

    Antworten
    • flauschi sagt:

      *unschuldig määh* Hab doch gar nix getan. :)

      Ja, die Perspektive habe ich irgendwie verrissen. Eigentlich sollte diese Fee leicht zur rechten Seite gedreht sein. Deswegen „fehlt“ auch die eine Schulter. Allerdings passen dann die Flügel so gar nicht dazu, bzw. ist die Perspektive völlig falsch. Ich war so darauf bedacht, die Flügel halbwegs symmetrisch zu zeichnen, dass ich da gar nicht mehr dran gedacht habe… Aber selbst wenn die Flügel stimmen würden, passt wohl so einiges noch nicht ganz zusammen.

      Zwei Paar Flügel reichen natürlich auch. Fand nur die Gesamtform der Flügel nett. Ich probier nachher mal aus, wie es nur mit den beiden oberen Paaren ausschauen würde. Denke aber, dass das nicht einfach durch wegradieren korrigierbar ist. Uuuund sind die Flugeigenschaften nicht eigentlich viel besser mit drei Paar? =D

      Liebsten Dank schonmal! Freu mich doll auf Deine Anregungen und Skizzen.

      Süße Träume, gute Naaaaaahaaaaaaacht ;)
      Schafi

      Antworten
      • Fee sagt:

        Äh… ja also… ich hatte offensichtlich im Unterricht etwas zu sehr viel Zeit. Nun steckt in der Fee wohl etwas zu viel Fee und sieht gar nicht mehr nach Schaf aus. Und nach Comic erst recht nicht. Und dann – ist die Feenfee auch nicht wirklich viel besser als die Schafsfee. Also zeichnerisch betrachtet. Sonst natürlich unbedingt! Mit Perspektive und Proportionen habe ich es – nun abermals bewiesener Weise – auch nicht so. Und habe ich schon erwähnt, dass ich eigentlich gar keine menschenähnlichen Körper kritzeln kann? Und Trippelfüsse und Fuchtelhände – wer hat diese Dinger nur erschaffen? Künstlerisch absolut nicht verwertbar!

        Fehlerauflistung Feenfee:
        1) Gesichtsbestandteile schief angeordnet
        2) rechter Arm in Relation zum restlichen Körper allgemein zu groß
        3) Busen – zwar mittlerweile als Pärchen vorhanden – aber immer noch schief
        4) Bereich zwischen Bauchnabel und Knie in keinsterweise so hübsch, wie bei der Schafsfee
        5) aus Gründen der Überforderung des Künstlers mit perspektivischer Anpassung nur noch anderthalb Paar Flügel
        6) Füße dohv
        7) Hände dohv
        8) KEIN Frosch-Peng-Zauberfuchtelstab
        9) KEIN Blingblingglitzerfeenstaub
        10) Model ist leider nicht zuvor beim Friseur gewesen
        11) Model bestand auf eigene Outfits
        12) Schmetterling dohv
        13) nur so

        Die Auflistung der Mängel erfolgt lediglich aus Gründen der Motivation und Selbstwertförderung des ursprünglichen Künstlers. Sie wird mit 17,85 € berechnet, kann aber von der Krankenkasse als Präventivmaßnahme erstattet werden.
        Die Kosten für den Entwurf setzen sich aus Stundenlohn, Materialverbrauch und der Willkür des Künstlers zusammen und betragen – *fingerchen abzähl* – 163,17 €. Das Verfassen eines Blogkommentars mit Überlänge wird mit 0,00 € verbucht – ein Geschenk des Hauses.

        Der Entwurf wird Ihnen per FairyMail zugesandt.

        Es verbleibt mit zerzausten Haaren und irrem Kichern

        die Schreibwut-Fee

        Antworten
        • flauschi sagt:

          *hibbel*

          Antworten
        • flauschi sagt:

          *freu* FairyMail ist da *erstmal bestaun*

          Aaaaaaaalso mit dem ganzen Pfötchenkrams geb ich Dir bedingungslos recht. Alles so fitzelig und wenn man versucht das zu zeichnen… Ohje! *schüttelwackel* Glaube sowas muss man (wenn man nur den Nerv dazu hätte) separat üben…

          *zur Fehlerliste hoppel*
          1) Die Feenfee schaut tatsächlich etwas blubb. Irgendwie so skeptisch. Zumindest nicht feeig *nick*
          2) und 3) Das fällt nahezu gar nicht auf *pieks*
          4) Ich weiss ja nicht…
          5) xD kommt mir seeeehr bekannt vor… Warum erdreistet sich das Papier zu klein zu sein.
          6) Du hast wenigstens versucht sowas wie Hände zu zeichnen … Mir sagte gestern jemand, dass meine Hände „einfach nur verkrüppelt“ ausschauen.
          7) Ist doch ok?
          8) Das ist in der Tat ein äußerst gravierender Mangel. Feen ohne Fuchtelstäben oder Regenschirmen geht eigentlich gar nicht. :P
          9) *reichlich Feenstaub aus Geheimdepot drüberstreu* Fertig!
          10) 11) so ein eigenwilliges Feenmodel *Köpfchen schüttel*
          12) Der Schmetterling liegt nur ein bisschen sehr auf der Hand. *find*
          13) und so *määh*

          Finde das sind alles nur Kleinigkeiten. Dafür stimmt bei dir die Perspektive und es ist glaubwürdiger, dass die Feenfee zur Seite gedreht ist.

          Aber waaaaaarum hast du eigentlich auch 3 Flügel(-paare)?? =D (Ich glaube man müsste die rechte Flügelhäfte zur Vollständigkeit noch andeuten.)

          Allen in allem, ich find Deine Fee toll!

          *Gegenrechnung stell* Die Bewertung der Mängelliste wird mit 5,50 € in Rechnung gestellt und mit oben genannten Betrag sofort verrechnet. (Jahaaa, ich weiß, ist unglaublich günstig!) Das sind dann ääähm 175,52 € zusammen mit der Mängelaufstellung am eigenen Kunstwerk *wirr schau*. Ich wusste gar nicht, dass das so teuer wird. *umhertapps*

          Achja, *mehr Feen möchte* :)
          *vor der Rechnung grübelnd sitzend*
          Schafi

          Antworten
  2. Bine sagt:

    *quiek*
    kann man hier auch eine Bi(e)ne in Auftrag geben?

    Antworten
    • flauschi sagt:

      Auftragsarbeit? Mal sehen, was sich da machen lässt. =)

      Deine Einladung ist gerade angekommen. *hoppelfreu* Ab den Worten „endet pünktlich“ hab‘ ich kein Wort mehr geglaubt. ;)

      Antworten
      • Fee sagt:

        Meine auch! Meine auch! *mit-quiek-hoppel-freu*

        Die klebe ich mir an den Spiegel zur allmorgendlichen Steh-auf-das-wird-ein-Strahletag-Motivation =D

        Antworten
        • flauschi sagt:

          Wir hatten uns schon gefragt, wieso es ein Aufkleber ist. Jetzt versteh ich’s. =D

          Antworten
          • Bine sagt:

            Hehehehe. Dann hoffe ich, dass die Motivation auch noch die nächsten 20 Wochen anhält und ihr dann hier erscheint ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.