schafige Weihnachtsreise

Durch ein weiß verschneites Deutschland, vorbei an Schäfchen auf der Weide, schlängelt sich der Zug. Selbst ein kleines noch irgendwie ziemlich müdes Schaf in seinen Eingeweiden sitzend. Magdeburg kommt allmählich in greifbare Nähe. Doch bevor ich in einen vielleicht übervollen Zug steig, nutz ich glatt die Möglichkeit und schreib hier mal was. :)

Es ist doch erstaunlich, wie wenig Platz einem in den Zügen zur Verfügung gestellt wird… Mit etwas längeren Beinen ist es schon fast schwierig sich in die 2er Sitze zu quetschen. Glücklicherweise war es bisher so leer, dass ich beide Sitze für mich hatte, so dass man halb quer hängend eine “bequeme” Lage einnehmen konnte. Naja sowas ähnliches zumindest.

*schnipp* Gerade in Magdeburg umgestiegen. Die eigentlich geplante Regionalbahn nach Halle fällt auf Grund einer “Störung am Triebfahrzeug” komlett aus. Somit komme ich in den Genuss eines IC, zumindest laut Auskunft einer Bahnangestellten :). Bis Halle darf ich scheinbar damit fahren. Mal abwarten, was die Kontrolleurdame dann sagt. :D Aber schon erstaunlich – hier hat man ungefähr 20cm mehr Beinfreiheit *streck, dehn*. Eben noch gemeckert *gg*… Bin mal gespannt, was bei den anderen beiden Umstiegen noch auf mich zukommt.

So wirklich freu ich mich aber immer noch nicht auf die nächsten Tage. Hier hin, da hin, Weihnachtsgeschenke fertig machen… Eigentlich hätte ich ein paar stressfreie Tage und ein wenig Zeit nur mit meiner Liebsten, viel viel lieber. Ohne den ganzen Trubel. Aber vielleicht kommt die Weihnachtsstimmung wieder, ein zwei Tage darf sie sich noch verstecken.

In guten 3 Stunden werd ich dann (hoffentlich) zuhause sein.

*abschick und davontapps*

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.